Der VfB im Nationalsozialismus

Ausstellung

Acht Monate vor der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler im Januar 1933 und der Machtübernahme durch die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) konnten die Nazis im Mai 1932 mit 48,28 Prozent eine absolute Mehrheit in Oldenburg erzielen.

 

Welche Rolle spielte der VfB Oldenburg in dieser Zeit? Wie erging es Vereinsmitgliedern, die von Nazis verfolgt wurden? Mit diesen Fragen haben sich Fans des VfB Oldenburg ehrenamtlich und in Zusammenarbeit mit dem Oldenburger Verein Werkstattfilm e.V. in den letzten Jahren auseinandergesetzt.

 

Die bisherigen Erkenntnisse sowie die Eindrücke der gemeinsamen Gedenkstättenfahrt in das Vernichtungslager Auschwitz (jenen Ort, an dem Vereinsgründer Leonard Moses Hirschtick von den Nazis ermordet wurde) wurden in einer Wanderausstellung zusammengefasst. Die Ausstellung wird am Freitag, den 01. November 2019 um 19:00 Uhr bei Werkstattfilm e.V. (Wallstraße 24) eröffnet.

 

Im Anschluss daran soll die Ausstellung an verschiedenen Orten (z.B. Sportvereine und Schulen) präsentiert werden. Ihr wollt die Ausstellung bei euch zeigen? Hier erhaltet ihr alle weiteren Informationen zum Verleih.

Spendenaufruf: Der VfB Oldenburg im Nationalsozialismus

Seit einiger Zeit setzen wir uns mit der nationalsozialistischen Vergangenheit des VfB Oldenburg auseinander, da hierüber nur wenig bekannt ist.
Es wurden ehrenamtliche Recherchetätigkeiten unternommen, mit einer Choreografie und Flyern dem jüdischen Mitbegründer des VfB Oldenburg (Leonard Moses Hirschtick) gedacht und gemeinsam mit einem Angehörigen an einer Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz teilgenommen.
Unsere bisherigen Erkenntnisse möchten wir in einer mobilen Ausstellung und einer Broschüre festhalten. Hierbei arbeiten wir inhaltlich eng zusammen mit dem Oldenburger Verein Werkstattfilm e.V. der sich seit vielen Jahren mit Oldenburger Stadtgeschichte auseinandersetzt.
Um unser Vorhaben realisieren zu können, möchten wir alle VfB Fans und Interessierte um Unterstützung in Form einer Spende auf unser Konto bitten (auf Wunsch können Spendenbescheinigungen ausgestellt werden):
VereinsfußBall fürAlle e.V.
IBAN: DE91 2806 1822 3886 0988 00
BIC: GENODEF1EDE
Verwendungszweck: Ausstellung VfB in der NS Zeit
Vielen Dank für eure Unterstützung!

 

Aufruf zur Europawahl

Appell: Aufruf zur Europawahl durch die Initative “”!Nie wieder, Erinnerungstag im deutschen Fußball”

 

Am 26. Mai 2019 findet die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Sie fällt in eine Zeit, in der Antisemitismus und Rassismus wieder erstarken und nationalistische Tendenzen die Idee eines gemeinsamen Europas untergraben. Auch der europäische Fußball ist von solchen Tendenzen betroffen. Wir, die unterzeichnenden Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen, die dem Fußball in vielfältiger Weise verbunden sind, wollen uns daher zur Europawahl erklären. Weiterlesen

Bunt statt braun

Nachdem beim vergangenen Spiel in Jeddeloh eine Personengruppe durch sexistische, homophobe und antiziganistische Gesänge aufgefallen ist und eine Person aus dem Umfeld dieser Gruppe gegen eine Frau mit Regenbogenfahne körperlich tätig geworden ist, haben sich heute verschiedene Fans und Gruppen solidarisch gezeigt und deutlich gemacht, dass in der Fanszene kein Platz für ein solches Verhalten ist. Das Stadion soll ein Ort sein, bei dem sich möglichst viele Menschen wohl fühlen können. Diskriminierende Rufe und körperliche Tätigkeiten stehen dem ganz klar gegenüber und schaden der Fanszene und letzten Endes auch dem VfB Oldenburg v. 1897 e.V.

1 2 3 4 5 6