Erinnerungsgang 2017

Mit dem Erinnerungsgang wird jedes Jahr der Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Oldenburgs gedacht, die durch die Nationalsozialist*innen verfolgt und ermordet wurden. Anlass ist der Jahrestag der Pogromnacht, in deren Folge jüdische Männer unter den Augen der Oldenburger Bevölkerung von der Polizeikaserne zum Gerichtsgefängnis getrieben wurden.

Der Erinnerungsgang sowie die Begleitveranstaltungen werden jedes Jahr von Oldenburger Schulen organisiert. In diesem Jahr wurde das Programm von Schüler*innen der IGS Kreyenbrück zusammengestellt.

Der Erinnerungsgang startet am 10. November um 15:00 Uhr im Innenhof der Landesbibliothek am Pferdemarkt.

Auch wir wollen allen Menschen gedenken, die durch die Nationalsozialist*innen ermordet wurden und werden uns deshalb am diesjährigen Erinnerungsgang beteiligen. Wir treffen uns deshalb bereits um 14:30 Uhr vorm Fanprojekt (Bahnhofstraße 23/ Ecke Gottorpstraße) um gemeinsam an dem Erinnerungsgang teilzunehmen.

Weitere Informationen zum Erinnerungsgang sowie zum dazugehörigen Begleitprogramm:

http://www.erinnerungsgang.de/wordpress/wp-content/uploads/2015/10/Erinnerungsgang-2017-ENDVERSION.pdf

 

 

Nie wieder Faschismus!

WandKranzVom 02. bis 06. Juni veranstalteten wir eine Gedenktstättenfahrt nach Auschwitz für VfB Fans sowie weitere Interessierte. Insgesamt nahmen fast 30 Personen das Angebot wahr. Unter den Teilnehmenden befand sich auch ein Angehöriger von Leonard Hirschtick, der den VfB Oldenburg in den 1920er Jahren mitbegründete und später im KZ Auschwitz ums Leben kam. Am 04. Juni legte die Gruppe einen Kranz an der sog. “Schwarzen Wand” nieder in Gedenken an die Opfer des Faschismus.

 

Eine ausführliche Dokumentation der Reise wird nach der Fahrt erarbeitet und gegebenenfalls veröffentlicht.