Nie wieder Faschismus!

WandKranzVom 02. bis 06. Juni veranstalteten wir eine Gedenktstättenfahrt nach Auschwitz für VfB Fans sowie weitere Interessierte. Insgesamt nahmen fast 30 Personen das Angebot wahr. Unter den Teilnehmenden befand sich auch ein Angehöriger von Leonard Hirschtick, der den VfB Oldenburg in den 1920er Jahren mitbegründete und später im KZ Auschwitz ums Leben kam. Am 04. Juni legte die Gruppe einen Kranz an der sog. “Schwarzen Wand” nieder in Gedenken an die Opfer des Faschismus.

 

Eine ausführliche Dokumentation der Reise wird nach der Fahrt erarbeitet und gegebenenfalls veröffentlicht.

Rechten Terror bekämpfen

Terror bekämpfenIm Zuge des Auswärtsspiels gegen Weiche Flensburg zeigten die Entourage Ultras u.a. ein Spruchband in Bezug auf einen Brandanschlag auf eine geplante Unterkunft von Geflüchteten in Flensburg. In dem Spielbericht positioniert sich die Gruppe dazu wie folgt:

 

(..) Erwähnenswert ist noch ein Spruchband, das wir Mitte der zweiten Hälfte präsentierten: „Rechten Terror bekämpfen – in Flensburg und überall“. Anlass hierfür war ein Brandanschlag auf eine geplante Unterkunft für Geflüchtete in Flensburg wenige Tage vor dem Spiel. Doch nicht nur in Flensburg sind Neonazis aktiv. Seit Anfang des Jahres verzeichnete das Bundeskriminalamt über 500 Straftaten gegen Unterkünfte für Geflüchtete. Bis Anfang Oktober wurden, laut einer Studie von Apabiz, 63 Brandanschläge verübt. Die Tendenz für diese menschenverachtenden Taten ist derzeit steigend. Darüber hinaus laufen wöchentlich tausende „besorgter Bürger*innen“ und Neonazis auf rechten Demos im Osten Deutschlands und schaffen so ein Klima der Angst für alle, die nicht in ihr völkisches Weltbild passen. Nicht zuletzt die Messerattacke auf die Kölner Bürgermeisterkandidatin Henriette Reker führt die Gefahr vor Augen, die derzeit von Rechts ausgeht. Auch in Oldenburg ereignete sich eine rechte Schmieraktion am vergangenem Wochenende. Es ist sehr wichtig, dass Politik, Medien und Zivilgesellschaft sich zusammen dem braunem Treiben entgegenstellen.

Hier geht es zum gesamten Spielbericht:

http://entourage.blogsport.de/2015/10/21/weiche-flensburg-vfb-oldenburg-2/

VfB für Alle e.V. gewinnt Julius Hirsch Preis

Unser Verein ist in diesem Jahr mit dem Julius-Hirsch-Preis 2015 des Deutschen Fußball-Bundes ausgezeichnet worden. Neben unseren Freund_innen der Supporters Crew e.V. Göttingen und dem Streetwork Fanprojekt Halle (Saale) wurde VfB für Alle e.V. für das nachhaltige Engagement gegen Diskriminierung und für Flüchtlinge auf den zweiten Platz gewählt. Wir können unser Glück noch gar nicht richtig fassen und bedanken uns bei allen, die unsere Arbeit in den letzten Jahren unterstützt haben. Wir fühlen uns sehr geehrt, uns in die beeindruckende Reihe der Preisträger_innen einreihen zu dürfen und bedanken uns für die Wertschätzung unserer bisherigen Arbeit.
Der Preis in Erinnerung an den in Auschwitz ermordeten jüdischen Fußball-Nationalspieler Julius Hirsch wird zum zehnten Mal an Personen, Intitiativen und/ oder Vereinen vergeben, die sich beispielhaft gegen Antisemitismus, Rassismus, Xenophobie und Ausgrenzung und für die Würde der Menschen einsetzen.Die Auszeichnung der Sieger findet am 11. Oktober 2015 im Vorfeld des WM Qualifikationsspiels der Nationalmannschaft gegen Georgien in Leipzig statt.

Free Valentin

Hannover SpruchbandDie Entourage Ultras bekundeten während des Hannoverspiels ihre Solidarität mit Valentin- einem Bremer Ultra, der seit Anfang Juli in U Haft sitzt und dem vorgeworfen wird, an den Auseinandersetzungen mit Nazi Hooligans beteiligt gewesen zu sein, die zuvor gewalttätig gegen antirassistische Ultras vorgingen.

Hier ein Bericht zum Spiel:

http://entourage.blogsport.de/2015/08/10/hannover-96-ii-vfb-oldenburg-3/

Am Samstag findet aufgrund der Geschehnisse in Bremen eine Demonstration statt. Der Aufruf hierzu kann hier nachgelesen werden:

http://valentin.blogsport.de/2015/08/06/aufruf-zur-demonstration/

Becher sammeln für das Gertrudenheim

Auch in diesem Jahr werden die Ultras vom Commando Donnerschwee wieder Pfandbecher für einen guten Zweck sammeln.  In diesem Jahr entschloss sich die Gruppe, Becher für das Gertrudenheim Oldenburg zu sammeln.  Ausschlag gebend hierfür war die Teilnahme am diesjährigen „Getrudenheim Cup“ einem inklusiven Fußballturnier, welches in diesem Jahr zum 18. Mal stattfand. Weiterlesen